Thema Wetter 1.0 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Bildung > Schulprojetkte > Schuljahr 2015
Mittelschule: Umweltprojekt 2016 zum Thema Wetter

Themenfelder festgelegt und Logo entworfen; 
Ausstellungseröffnung am 05. April 2016 unter dem Motto: „Wetter – Jeder fühlt es!


Im Rahmen der Ganztagesbetreuung an der Mittelschule Viechtach ist seit Jahren der Handwerkerverein Viechtach e. V. eingebunden. In einem ganzheitlichen Projekt will man das Bewusstsein der Jugendlichen für die Umwelt fördern.

Der Verein hat auch für das Schuljahr 2015 - 16 ein Bildungskonzept erarbeitet. So versteht man sich als Bindeglied zwischen Allgemeinbildender Schule und Berufsleben. Aufgelockert wird das Betreuungsangebot, durch viel projektierten Praxisunterricht und Besichtigungen, in denen die Jugendlichen erfahren, was im Berufsleben auf sie zukommt.

Bereits in den vergangenen Schuljahren wurde unter der Leitung von Betreuer und Stadtrat Alois Pinzl an Umweltprojekten wie:
 „Mensch – Da lebst Du!“ (im Mittelpunkt stand der Mensch in seiner Umwelt), 
„Müll – So bist Du!“ (im Mittelpunkt stand das Thema Abfall), 
„Tier – Da wohnst Du!“ (im Mittelpunkt standen Tiere unserer Heimat),
„Strom – So entstehst Du!“ (im Mittelpunkt stand die Energiewende),
„Wasser – Alles braucht Dich!“ (im Mittelpunkt stand das Thema Wasser als Lebensgrundlage) oder
„Wald – Klasse diese Biomasse!“ (im Mittelpunkt stand das Holz und der Wald) gearbeitet.

Die Ergebnisse wurden alle Jahre in Form einer Umweltausstellung und mit einer gegründeten Schulfirma der Öffentlichkeit präsentiert. Die Projekte sind mittlerweile überregional bekannt, geschätzt und durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt. 

Das letztjährige Projekt wurde beispielsweise mit dem Bürgerenergiepreis 2015 ausgezeichnet.

In diesem Jahr arbeitet die offene Ganztagesklasse wieder an einem ganzheitlichen Projekt. Ein halbes Jahr lang beschäftigt man sich mit dem Thema Wetter und Klima. So heißt das Motto in diesem Schuljahr: „Wetter – Jeder fühlt es!“

Die Schülerinnen und Schüler wurden in Gruppen eingeteilt (Produktion, Marketing und Kreativ). Die „Kreativ – Abteilung“ bereitet eine Ausstellung zum Thema: „Wetter – Jeder fühlt es!“ vor. Exponate werden organisiert und Plakate entworfen, gemalt und beschriftet. 
Alois Pinzl, der zugleich Umweltbeauftragter der Stadt Viechtach ist möchte, dass die Jugendlichen Organisationsgeschick lernen und Verantwortung übernehmen. Außerdem können sie Kreativität und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen. Die Themenfelder wurden bereits erarbeitet:

Projektbeschreibung – Thema, Wetter:

Sonne, Luft und Wasser machen gemeinsam das Wetter. Die Sonne schickt Licht und Wärme auf die Erde. Die Luft umgibt unseren Planeten wie eine schützende Hülle. Und auch Wasser finden wir überreichlich: in Meeren und Seen, in Flüssen und Bächen, in den Wolken und sogar in der Luft.

Wetter - Sonne, Luft und Wasser als Energieträger

Der Ausbau regenerativen Energiearten ist in aller Munde und von der Regierung sogar auf bestimmte Prozentsätze vorgeschrieben. Was aber sind regenerative Energiearten: neben Biomasse zählt die Sonne, der Wind und die Wasserkraft zu den wichtigsten regenerativen Energiearten.

Wetter - Sonne, Luft und Wasser als Licht und Wärmespender

Die Sonne ist der wesentlichste Licht und Wärmespender. Temperaturen werden allerdings vom gesamten Wetter beeinflusst, so spielen Niederschläge und Windentwicklungen eine zentrale Rolle.

Wetter - Luft als schützende Hülle.

Die Lufthülle der Erde gliedert sich in mehrere Schichten oder Stockwerke. Wir leben im untersten Stockwerk, der Troposphäre. Sie reicht bis in eine Höhe von etwa 12 Kilometer an den Polen und 17 Kilometer am Äquator. In der Troposphäre spielt sich fast alles ab, was wir Wetter nennen: Wind, Wolken, Regen, Nebel, Gewitter, Erwärmung und Abkühlung.

Wetter - Sonne, Luft und Wasser als Niederschlag

Die meisten von uns schauen morgens neugierig aus dem Fenster: Scheint die Sonne und ist der Himmel blau? Dann beginnen wir den Tag mit Lust und Laune. Dunkle Regenwolken dagegen drücken die Stimmung. Vom Wetter hängt vieles ab. Das Wetter hat sogar die Landschaft geformt, Eis hobelt Gebirge ab und Wind schleift Felsen, weht Sand zu hohen Dünen auf. Dem Wetter können niemand und nichts entgehen. Es begleitet uns überall.

Wetter - Luft und Wasser als Lebensraum

Luft und Wasser bietet zahlreichen Pflanzen und Tieren Lebensraum. In seiner Gesamtheit bilden sie ein Ökosystem, das sich durch eine große Vielfalt an Lebewesen auszeichnet. Er ist ein lebendiges System und jedes Teil darin hat seine besondere Funktion.

Wetter – Besondere Erscheinungen

Gewitter, Regenbogen, Morgen- und Abendrot, Polarlichter, Luftspiegelungen aber auch Tornados und regelrechte Wetterkapriolen sorgen für ein imposantes Schauspiel auf der Welt. Wie aber entstehen diese besonderen Wettererscheinungen physikalisch, sind wirklich alle Erscheinungen zu erklären?

Wetter – Sonne, Luft und Wasser als Klima.

Hoch und Tiefdruckgebiete bestimmen das Wetter. Welche Rolle spielen aber dabei Luftmassen, Meeresströmungen und Planeten wie die Sonne.


Handwerkliches Geschick ist in der Abteilung „Produktion“ gefragt. Hier werden verschiedene Modelle und Produkte gefertigt, die für das Schulumfeld verwendet werden können. Geplant ist die Fertigung von Hygrometer und Regenmesser. Begonnen aber wurde mit dem Zusammenbau von verschiedenen Modellen. So wurden am vergangenen Mittwoch eine vollfunktionierende „Miniatur-Windkraftanlage“ und ein funktionierendes „Solar-Flugzeug“ gebaut. In den nächsten Wochen geht es um Luft- und Wasserdruck, dann werden die Kinder flugfähige Wasserraketen bauen, verspricht Pinzl schon im Vorfeld.

Die Gruppe „Marketing“ wird das Schulprojekt präsentieren. Presseberichte und Anschreiben werden verfasst, ein eigenes Logo wurde bereits entworfen. Außerdem sind Sponsoren zu suchen.

Das gesamte Projekt wird der Öffentlichkeit in Form der Ausstellung am 05. April 2016 (Eröffnung) präsentiert. Schließlich erhielt die Mittelschule Viechtach nicht nur den Bürgerenergiepreis 2015 auch wurde der Schule viermal in Folge das Prädikat „Umweltschule Europas“ verliehen, diesen „Titel gilt es 2016 zu verteidigen“ und den guten Ruf in Sachen Umweltbildung zu erhalten.

Fotos: Mittelschule Viechtach



Projektgruppe „Krativ“ mit Projektleiter Alois Pinzl (rechts)


selbst entworfenes Logo





Zurück zum Seiteninhalt