Brandner Kaspar - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Bildung > Infofahrten > Theater
Gemeinsame Kulturfahrt von Handwerkerverein und Kolpingfamilie


Bereits zum fünften Mal in Folge organisierten die beiden Traditionsvereine, der Handwerkerverein und die Kolpingfamilie Viechtach gemeinsam eine Kulturfahrt. 
 
2012 - Das Haus der Bernarda
2013 - Die Geierwally
2014 - Schinderhannes
2015 - Ein Sommernachtstraum

Diese erfolgreiche Kooperation wurde in diesem Jahr fortgesetzt. Unter der Regie von Handwerkervorstand Alois Pinzl wurde eine gemeinsame Fahrt zu den Lichtenegger Burgfestspielen organisiert.

Auf dem Programm stand die Aufführung vom „Brandner Kaspar und das ewig Leben“, das Theater auf der Burgruine Lichtenegg bei Rimbach war in wenigen Tagen ausverkauft. Die Teilnehmer hatten die Fahrt nicht bereut, denn beim Festspiel erlebten die 42 Kulturfreunde spielerische Höchstleistungen der Mitwirkenden.

Johannes Reitmeier hat für den Lichtenegger Bund die Komödie von Kurt Wilhelm nur in wenigen Teilen verändert und inszeniert. So bot sich für die Zuschauer nicht nur eine bekannte und lustige Komödie, sondern auch eine sehenswerte Bühnentechnik an der sagenumwobene Burgruine Lichtenegg.

Mit Kirschgeist betrügt der Bandner Kaspar den Boandlkrammer um zusätzliche Lebensjahre. Dadurch entstehen zwar einige Verwirrungen im Himmel, doch am Ende ist der Kaspar doch von den Segnungen der ewigen Glückseligkeit überzeugt.

Bei der Heimfahrt waren sich alle Mitfahrenden einig, die Kulturfahrt war sehr gut organisiert und soll im nächsten Jahr auf alle Fälle wiederholt werden. Handwerkervorstand Alois Pinzl erklärte sich spontan bereit, auch im nächsten Jahr ein Stück auszusuchen und wird die Fahrt wieder organisieren.


Teilnehmer von Handwerkerverein und Kolpingfamilie vor der Wanderung zu den Lichtenegger Burgfestspielen


Der Boandlkramer muss dem Hl. Petrus Bericht erstatten, weil es Ungereimtheiten im „Journal“ gibt





Zurück zum Seiteninhalt