Oktoberfest 2014 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Aktivitäten > Aktiv gesellschaftlich > Oktoberfest

Oktoberfest 2014

„O`zapft is“, hieß es am Samstagabend in der Viechtacher Stadthalle.

Mit drei gezielten Schlägen hat erstmals Bürgermeister Franz Wittmann das Holzfass zum Auftakt des Oktoberfestes der Handwerker angestochen.  Zum dreizehnten Mal hat der Traditionsverein dieses Fest veranstaltet.

Handwerkervorstand Alois Pinzl begrüßte neben den ersten Bürgermeister Franz Wittmann, dessen Stellvertreter, zweiten Bürgermeister Hans Greil und Altbürgermeister Sepp Niedermayer, mehrere Stadträte, Vertreter der umliegenden Handwerkervereine und vor allem viele Viechtacher Vereinsabordnungen. „Ohne die Vereine könnte das Oktoberfest nicht stattfinden“, stellte Pinzl fest.
Sein Dank galt den Mitgliedern des Handwerkervereins, allen voran Ehrenvorstand Alois Pinzl sen., aber auch den vielen Helfern, die sich an diesem Abend um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Die Einnahmen aus dem Fest kommen dem Unterhalt des Handwerkermuseum zugute, so Pinzl. Neben kulinarischen Oktoberfestschmankerl, durfte natürlich aus das passende Festbier nicht fehlen. Andreas Preißer und Andreas Eidenschink von der Gesellschaftsbrauerei Viechtach hatten dazu noch ein paar Informationen.
Das Bier sei im Sommer aus besten bayerischen Rohstoffen eingebraut worden und enthalte bei einer Stammwürze von 13,5 Prozent 5,6 Prozent Alkohol.
Mit einer frisch gezapften Maß stießen Alois Pinzl, Franz Wittmann, Karl Heinz Pledl, Andreas Preißer und Andreas Eidenschink auf einen schönen Abend an. Zum Gelingen des Abends trug auch „Se Vier“ bei, das gemütlich aufspielte und die rund 300 Gäste bestens unterhielt.
Seit fünf Jahren verzichtet der Handwerkerverein auf die frühere Kundgebung am Nachmittag. Stattdessen finden politische Gespräche im Haus des Handwerks statt, die nach Meinung von Alois Pinzl wesentlich mehr bringen.

Zurück zum Seiteninhalt