JHV 11/12 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Verein > Hauptversammlungen

Wechsel an der Handwerker-Spitze

  

Vor Beginn der Generalversammlung im Gasthaus "zum Peter":
Handwerker-Vorstand Franz Wittmann (links) und sein Nachfolger Alois Pinzl jun. sowie 2.Vorstand Karl-Heinz Pledl (rechts) und Kassier Knötig Horst

Foto: Hackl


Der Viechtacher Handwerkerverein hat seit Sonntagabend einen neuen Vorsitzenden. In der Generalversammlung im Gasthaus "zum Peter" wurde der bisherige Schriftführer, Stadtrat und Bezirkskaminkehrermeister Alois Pinzl jun., für die nächsten drei Jahre zum Vorsitzenden gewählt.
Pinzl löst den Heizungsbaumeister Franz Wittmann ab, der nach 15-jähriger Tätigkeit als 2. beziehungsweise 1. Vorsitzender nicht mehr kandidierte. Es sei an der Zeit, einem Jüngeren Platz zu machen, sagte Wittmann.
In ihrem Ämtern bestätigt wurden Schreinermeister Karl-Heinz Pledl als 2. Vorsitzender und Industriemeister Horst Knötig als Kassier. Neu in der Vorstandschaft ist Elektromeister Thomas Schmelmer, der von Alois Pinzl das Amt des Schriftführers übernahm.


Ernennungen zu Ehrenmitglieder


Ehrungen langjähriger Mitglieder


Viel Lob und kleine Geschenke für besondere Verdienste


Neue Vorstandswahl 2012


Die neue Vorstandschaft des Handwerkervereins Viechtach


Der "Alte" Vorstand.
Danke für deine tolle Arbeit
im Namen des Vereins

Zeitungsbericht von 10.01.2012 aus der PNP

Ein Traditionsverein gibt neue Ziele aus

Handwerkerverein sucht Nachwuchs und will Museum stärker vermarkten − Alois Pinzl löst Franz Wittmann ab


Sie haben sich um das "Haus des Handwerks" besonders verdient gemacht: Alois Pinzl sen. und seine Gattin Anna, die Franz Wittmann (rechts) mit Blumen überraschte. Fotos: Hackl

113 Jahre alt ist der Viechtacher Handwerkerverein (gegründet 1899), aber dem Verein fehlt der Nachwuchs. Eines der Ziele, die der neue Vorsitzende Alois Pinzl jun. für die nächsten drei Jahre ausgegeben hat, ist deshalb "die Heranführung der Junghandwerker an unseren Verein". Alois Pinzl war in der Generalversammlung am Sonntagabend zum Nachfolger von Franz Wittmann gewählt worden, der nach insgesamt 15-jähriger Führungsarbeit auf eigenen Wunsch ins "zweite Glied" zurücktrat.
Knapp 50 der aktuell 344 Mitglieder dieses Viechtacher Traditionsvereins hatten sich zur Generalversammlung im Gasthaus "Zum Peter" eingefunden. Vorsitzender Franz Wittmann, hieß im besonderen Ehrenvorstand Alois Pinzl sen., die Ehrenmitglieder Adolf Plötz, Klaus Zinnöcker und Georg Baumgartner sowie eine Reihe von Stadt- und Kreisräten willkommen.
Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres erhob man sich von den Plätzen. Es waren dies Josef Treimer, Franz Xaver Steinbauer, Georg Degenhart und Josef Baur.

Engagierte Antrittsrede:

Der neue Vorsitzende Alois Pinzl jun. stellt seine Ziele vor, sitzend (von links) 2. Vorsitzender Karl-Heinz Pledl, der neue Schriftführer Thomas Schmelmer und Kassier Horst Knötig.
Hätte Schriftführer Alois Pinzl jun. alle Termine und Aktivitäten
, an denen der Handwerkerverein 2011 beteiligt war, aufgeführt, hätte dies wohl eine Stunde gedauert − es waren sage und schreibe 209. Pinzl beschränkte sich auf die wichtigsten, wobei er unter anderem die 76 Termine im "Haus des Handwerks" am Stadtplatz herausstellte. Dass das Museum im Vorjahr bereits 550 Besucher gezählt hat, sei sehr erfreulich, "auch wenn viele Viechtacher diese Einrichtung noch gar nicht wahrgenommen haben", wie Pinzl feststellte.
Auch im Jahresbericht des Vorsitzenden wurden nochmals einige Schwerpunkte und wichtige Ereignisse herausgehoben. So erinnerte Franz Wittmann an gesellschaftliche Unternehmungen wie die Fahrt zur Handwerksmesse in München (sie wird auch heuer wieder durchgeführt), die Vatertagswanderung zur Ries, den Ausflug zum Ammersee, das Oktoberfest in der Stadthalle und den traditionellen Jahrtag mit einem "wunderschönen Gottesdienst und bester Bewirtung im Gasthof zum Iglhaut".
Als außergewöhnliches Engagement stellte Wittmann die Nachmittagsbetreuung an der Mittelschule heraus, die der Handwerkerverein einmal pro Woche organisiert und die mit dem Staatspreis für nachhaltige Schulprojekte gewürdigt wurde. Dank und Beifall galten dafür im besonderen Alois Pinzl jun., Stefan Preißer, Ester Miethaner und Ursula Schwab. Dagegen sei die dritte Absage in Folge von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil für die Handwerkerkundgebung der "absolute Tiefpunkt" gewesen.
Zum Abschluss des Jahresrückblicks gab’s vom Vorsitzenden viel Lob und kleine Geschenke für besondere Verdienste: für Alois Pinzl jun. und Klaus Zinnöcker für die 15. Ausgabe der Vereinszeitung "Blickpunkt Handwerk", für Webmaster Stephan Multerer für perfekte Betreuung der Homepage sowie für Alois Pinzl sen. und seine Gattin Anna für ihren Einsatz rund um das Museum.
"Auch im Jahr 2011 verzeichneten wir einen kleinen Überschuss", berichtete Kassier Horst Knötig, so dass die Finanzlage des Vereins überaus positiv ist. Für die Kassenprüfer bestätigte Stefan Schiller dem Kassier eine tadellose Buchführung, seine Entlastung war Formsache.
Letzte Amtshandlung des scheidenden Vorsitzenden war dann die Ernennung von neuen Ehrenmitgliedern. Für ihre Verdienste um den Handwerkerverein erhielten Hermann Bauernfeind, Heinz Schmelmer und Willi Schießl die Ehrenurkunde von Franz Wittmann überreicht. Für Hermann Bauernfeind und Heinz Schmelmer gab’s gleich noch eine weitere Urkunde, denn sie gehören 50 bzw. 40 Jahre dem Verein an. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden außerdem Hans Aschenbrenner und Josef Fleischmann geehrt. Den nicht anwesenden Mitgliedern Ludwig Hauner (50 Jahre) und Stefan Fritz (30 Jahre) wird die Urkunde nachgereicht.
Die Neuwahlen.  Bereits im Vorfeld der Versammlung war bekannt geworden, dass Franz Wittmann den Vorsitz abgeben will. Nach drei Perioden als zweiter und sechs Jahren als erster Vorsitzender sei es "an der Zeit, einem Jüngeren Platz zu machen", hatte Wittmann erklärt. Und außerdem habe er "auch neue Ziele, die viel Zeit und Kraft erfordern".
Dennoch hatte der Wahlausschuss unter Vorsitz von Stadtrat Edwin Schedlbauer kein schweres Amt, denn die Neuwahlen waren gut vorbereitet worden. So wurde der bisherige Schriftführer Alois Pinzl jun. zum neuen Vorsitzenden gewählt. Von 48 gültigen Stimmen erhielt er in geheimer Abstimmung 46 (eine Enthaltung), nahm dankend die Wahl an und meinte, "ich werde die drei Jahre nutzen, um auch die eine Nein-Stimme noch zu überzeugen". Als 2. Vorsitzender stellte sich wieder Karl-Heinz Pledl zur Verfügung, der 47 Stimmen (eine Enthaltung) bekam.
Alle übrigen Ämter wurden per Akklamation vergeben. Horst Knötig wurde einstimmig als Kassier wiedergewählt und als neuer Schriftführer erhielt Thomas Schmelmer das Vertrauen. Zehn Mitglieder bilden den Vereinsausschuss; es sind dies Erwin Schürzinger, Isabella Bauernfeind, Albert Bielmeier, Martin Wühr, Günther Klein, Christian Zeitlhöfler, Hubert Heimerl, Josef Aichinger, Stefan Preißer und der bisherige Vorsitzende Franz Wittmann. Kassenprüfer bleiben Stefan Schiller und Günther Klein, Stephan Multerer ist weiterhin Webmaster.
Nachdem weder Stadt noch Landkreis einen Vertreter zur Generalversammlung entsandt hatten, entfielen diesmal die Grußworte. So konnte der neue Vorsitzende Alois Pinzl bereits nach gut einer Stunde sein Schlusswort sprechen. 
Drei wichtige Ziele formulierte Pinzl für die nächste Zeit: Werbung bei den Junghandwerkern, um den Fortbestand des Traditionsvereins zu sichern, verstärkte Vermarktung des Handwerksmuseums (inzwischen im altbayerischen Museumsführer aufgenommen) und neue Überlegungen zur Handwerkerkundgebung. In diesem Zusammenhang kündigte er an, dass Wirtschaftsminister Martin Zeil am 30. Januar zu einem Gespräch ins "Haus des Handwerks" kommen wolle.
Fortgeführt werden soll das bewährte Schulprojekt mit neuer Ausstellung zum Thema Strom in diesem Jahr und auch am städtischen Ferienprogramm werde sich der Handwerkerverein heuer wieder beteiligen. Aber auch die Gesellschaft wolle der Verein weiterhin pflegen, betonte Pinzl. Er rief besonders zum Besuch der monatlichen Gesellschaftstage auf.



Chronologischer Ablauf des Vereinsjahr 2012 – Handwerkerverein Viechtach e. V.

167 Termine:

Vereinsinterne Termine (13)

08. Januar Jahreshauptversammlung

Vor 50 Anwesenden legte die Vorstandschaft im Vereinslokal „Zum Peter“ Rechenschaft über das Jahr 2011 ab und berichtete über 209 Termine. Als größte Erfolge wurde die Durchführung des 10. Oktoberfest herausgestellt. Die Vereinszeitung Blickpunkt Handwerk erschien bereits zum 15. Mal in Folge. Als Vordringliche Ziele des 344 Mitglieder starken Vereins für das Jahr 2012 wurde die Organisation von politischen Gesprächen formuliert, Außerdem soll das „Haus des Handwerks“ in der Stadt als regionales Museum weiter etabliert werden. Nachdem Franz Wittmann bei den anstehenden Neuwahlen nach 6 Jahren 1. Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Alois Pinzl jun. zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter wurde Karl Heinz Pledl bestätigt. Kassier bleibt Horst Knötig und Webmaster Stephan Multerer. Komplettiert wird die neue Vorstandschaft von Tom Schmelmer, der als Schriftführer gewählt wurde.

22. Januar 1. Vorstands- und Ausschusssitzung
30. Januar Besprechung mit Wirtschaftsminister Zeil
19. März Notartermin – neue Vorstandschaft
31. März 2. Vorstands- und Ausschusssitzung
03. April  Pressetermin mit der Deutschen Handwerkszeitung
17. Mai Vatertags Wanderung zur Markbuchen
30. Juni 3. Vorstands- und Ausschusssitzung
08. September 4. Vorstands- und Ausschusssitzung
28. Oktober Jahrtag
30. November 5. Vorstands- und Ausschusssitzung mit Putenessen
08. Dezember Helferfeier - Jahresabschluss
21. Dezember Vorstandssitzung/Zeitungsausträger

Hinzu kommen Besprechungen für das Handwerkerhaus, Vereinszeitung, Homepage, Schulprojekt und Vereinsaktivitäten, sowie Vorbereitungstermine vorwiegend durch den 1. Vorsitzenden
Veranstaltungen – gem. Satzung (Bildungstätigkeiten, Pflege des Handwerksgutes) (36)

24. Februar Besichtigung Holzvergaseranlage
17. März Fahrt zur Handwerksmesse
11. April Besichtigung FH Teisnach
19. Mai Informationsfahrt/Ausflug nach Aschaffenburg
16. Juni - Umweltausstellung – Eröffnung
08. Juli Umweltausstellung: Strom – So entstehst Du!
09. Juli Dachrinnen/Regentonnen – Aktion an der Mittelschule
20. Juli Informationsabend „Energieautarker Landkreis“

Das ganzjährige Projekt mit Ausstellung hatte fast 1000 Besucher. Hinzu kommen 28 Termine, an denen die Handwerker unter der Regie von Alois Pinzl jun. die gebundene Ganztagesklasse jeden Dienstag, nachmittags betreuten. Für Nachhaltigkeit wurde der Mittelschule Viechtach das Prädikat „Umweltschule Europas“ verliehen.

Veranstaltungen – gesellschaftlich (5)

03. August  Kulturfahrt zum „Haus der Bernarda“
21. September Aufbau Oktoberfest
22. September Oktoberfest in der Stadthalle
23. September Abbau Oktoberfest
26. Oktober Preisschafkopfen

Gesellschaftstage (29)

04. Januar Josef Kilger, Rechertsried
02. Februar Eulenspiegel, Viechtach
01. März Gasthaus Fischl, Stoaberg
08. März Schützenhaus, Viechtach
05. April Landhotel Miethaner, Höllenstein
03. Mai Gasthaus Peter Erich, Pirka
07. Juni Cafe Hinkofer, Viechtach
14. Juni Kreuzberg, Viechtach
05. Juli Pizzeria Teso, Viechtach
19. Juli Bergasthof Schweizer, Zottling
02. August Gasthaus Kolmer, Waldfrieden
16. August Tag der Vereine Volksfest
06. September Landhotel Schnitzmühle, Schlatzendorf
04. Oktober Hotel Schmaus, Viechtach
05. November Gasthaus Sonneblick, Schlatzendorf
08. November Gasthaus Tomy, Viechtach
05. Dezember Gasthaus Iglhaut, Viechtach

Hinzu kommen 12 Damen Gesellschaftstag, die vor sechs Jahren eingeführt wurden und bestens etabliert sind.

Geburtstage (18)

17. Januar Arthur Kunze, 70.
25. Januar Erich Amberger, 75.
28. Januar Ferdinand Baumgartner, 80.
05. Februar Alois Kernbichl, 75.
17. März Rudolf Muhr, 80.
28. März Max Wurzer, 75.
02. April Helmut Lang, 70.
06. Mai Helmut Wagner, 70.
30. Mai Josef Engl, 80.
04. Juli Ludwig Müller, 70.
08. August Friedrich Dreischmeier, 75.
23. September Anton Ebner, 85.
23. September Ulla Lummer, 85.
17. Oktober Albert Pangerl, 70.
15. November Hans Aschenbrenner, 75.
20. November Karl Traimer, 90.
05. Dezember Hans Penzkofer, 75.
12. Dezember Alois Peter, 70.

Festbesuche (12)

17. März Starkbierfest Trachtenverein Waldler
02. Juni Gartenfest ESV Schlatzendorf
09. Juni Dorffest Blossersberg
23. Juni Sonnwendfeier Handwerkerverein St. Englmar
24. Juni Dorffest Schlatzendorf
22. Juli Burgfest Handwerkerverein Kollnburg
27. Juli  Gartenfest Schnupferclub Schnitzmühle
04. August Dorffest Pirka
11. August Volksfest – Auszug Viechtach
01. September Gartenfest Krieger und Reservisten
09. September Sommerfest Wittmann Franz
30. Dezember Frühschoppen Geflügelverein


Haus des Handwerks (37)

An 35 Tagen hatte das „Haus des Handwerks seine Pforten geöffnet. Insgesamt konnten 336 (Vorjahr 550) Besucher begrüßt werden. Darunter viele Persönlichkeiten wie Wirtschaftsminister Martin Zeil, Ministerialdirigent Hermann Lück oder der Pressesprecher der Deutschen Handwerkszeitung Gerhard Heegen, aber auch zahlreiche Busgruppen auswärtiger Vereine, Schülertreffen, Berufsgruppen oder Schulklassen.

30. Januar Delegation des Wirtschaftsministeriums
24. Februar Arbeitskreis Umwelt – Kreisverband Regen
23. März Kaminkehrer Schulungsstelle Deggendorf
18. April Senioren Elisabethenheim
28. April Schülertreffen Jahrgang 1946
25. Mai neuer Stromzähler/Stromschaden
31. Mai Kolpingwerk Cham
05. August Wandergruppe Preißer

Veranstaltungen – städtisch (11)

15. März Vorbesprechung Bürgerfest
08. Mai Vorbesprechung Ferienprogramm
06. Juli - Bürgerfest mit Bierausschank und
08. Juli Unterstützung der Kinderspieltage
09. August Vorbereitung Ferienprogramm
12. August Fischerstechen
24. August Ferienprogramm „Elektrizität in unserer Stadt“
27. September Abschlussbesprechung Bürgerfest
17. November Stadtmeisterschaft Luftgewehrschießen
27. November Nachbesprechung Ferienprogramm

Veranstaltungen – kirchlich (6)

07. Juni Fronleichnam
28. Oktober Jahrtag
18. November Volkstrauertag

Hinzu kommen die bei der Eröffnung erwähnten 3 Beerdigungen

gez.
Alois Pinzl jun.
1.Vorsitzender

Zurück zum Seiteninhalt