Neujahrsempfang 2014 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Aktivitäten > Aktiv politisch > Empfänge

Kaminkehrer wünschen der Politik Glück für 2014

Schon gute Tradition ist es geworden, dass zum Jahresbeginn Vertreter des Bayerischen Kaminkehrer Handwerks der Politik ein glückliches Händchen für die zu bewältigenden Aufgaben wünschen.

So kamen auch in diesem Jahr auf Einladung der Kaminkehrer-Innung Vertreter aus Bundestag, Landtag und kommunaler Ebene in`s niederbayerische Rimbach.

Gerade im Kaminkehrer Handwerk hat sich im vergangenen Jahr viel verändert, die „Schwarze Zunft“ befindet sich seit einem Jahr im freien Wettbewerb. Wechsel des Schornsteinfegers hat es jedoch in Bayern kaum gegeben berichtete der stellv. Obermeister Alois Pinzl: wenn man bei „seinem“ Kaminkehrer bleibt, ist man in der Regel in guten Händen und spart sich eine Menge Bürokratie. Die Rechnungskosten der Kaminkehrer  sind im Regelfall so gering, dass sich nur schwerlich billigere Konkurrenz finden lässt, so der ehemalige Wirtschafts- und Finanzminister Erwin Huber.

Der parlamentarische Geschäftsführer der CSU Fraktion im Deutschen Bundestag Max Straubinger lobte das Engagement im Bereich der Energieeinsparung und Energieeffizienz der Schornsteinfeger. In der Tat besitzen in Niederbayern etwa 140 Kollegen die Qualifikation „Energieberater“, so der Obermeister der Innung Holger Frischhut aus Straubing.

Unter den Gästen war auch der Landesinnungsmeister Oswald Wilhelm aus Augsburg, der in seinem Statement auf die Aus- und Weiterbildung bei den Schornsteinfegern einging. Wilhelm bezeichnete die Schulungseinrichtung im niederbayerischen Rimbach als Leuchtturm in Deutschland, die sich gerade im Feststoff-Schulungsbereich einen Namen gemacht hat.

Vor den offiziellen Pressefotos gab`s Viechtacher Weißbier, Weißwürste und Brezen.


gez. Alois Pinzl

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit









Bild – v. l. n. r.

Herbert Wazula, ZIV Abteilung Technik

Erwin Huber, MdL

Christian Linz, Abteilung Technik Niederbayern

Max Straubinger, MdB und parlamentarischer Geschäftsführer

Maximilian Pinzl

Oswald Wilhelm, Landesinnungsmeister

Holger Frischhut, Obermeister

Georg Eberl, stellv. Landrat Dingolfing

Alois Pinzl, stellv. Obermeister

Matthäus Strebl, MdB

Hans Striebl, Ehrenobermeister

Zurück zum Seiteninhalt