JHV 08/09 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Verein > Hauptversammlungen

Jahreshauptversammlung 2008

Handwerker planen heuer Museums-Eröffnung

Vorstandschaft um Franz Wittmann im Amt bestätigt - Langjährige Mitglieder geehrt - Ministerin Müller kommt im September


Viechtach. Viel vorgenommen hat sich die wiedergewählte Vorstandschaft des traditionsreichen Handwerkervereins Viechtach für das neue Jahr: Das Museum im Handwerkerhaus soll eröffnet werden, und zur Handwerker-Kundgebung im September hat Europaministerin Emilia Müller ihr Kommen zugesagt.
47 Mitglieder waren am Sonntagabend zur 110. Jahreshauptversammlung des Vereins in das Gashaus Trellinger gekommen, darunter die Ehrenmitglieder Sepp Zankl, Adolf Plötz, Klaus Zinnöcker, Günther Klein und Anton Ebner. Der besondere Gruß des Vorsitzenden Franz Wittmann galt seinem Vorgänger und Ehrenvorsitzenden Alois Pinzl sen. Nach dem Totengedenken, das diesmal besonders Johann Zollner, Alfons Meimer, Josef Krampfl, Josef Liebl und Alois Graßl galt, berichtete Schriftführer Alois Pinzl jun. von 150 Vereinsterminen im abgelaufenen Jahr.

Sondermünze für das „Haus des Handwerks“

Breiten Raum im Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden nahm das Thema „Haus des Handwerks“ ein. Zwar seien die baulichen Arbeiten an dem Gebäude neben dem Alten Rathaus abgeschlossen, jedoch ziehe sich die Fertigstellung des Museums etwas hin. „Leider ist im Moment die Luft etwas raus“, sagte Wittmann. Gleichzeitig erklärte er, dass man sich derzeit auf das Sammeln und Aufstellen der Ausstellungsstücke konzentriere. Der Vorsitzende zeigte sich zuversichtlich, „dass wir es im Jahr 2009 mit einer Gemeinschaftsleistung doch noch zu Ende bringen“. Zum Anlass der Eröffnung hat der Verein zudem Münzen prägen lassen. Exemplare der auf 100 Stück limitierten Auflage können beim Vorsitzenden zum Preis von 35 Euro bezogen werden.
In seinem Jahresrückblick, der alle wichtigen Termine enthielt, erwähnte Wittmann besonders die fünfte Handwerkerkundgebung. Zwar bedauerte er den spärlichen Besuch und, dass dabei keine Ehrenblätter und goldenen Meisterbriefe mehr vergeben werden konnten, dennoch konnte der Verein mit Joachim Herrmann wieder einmal einen Staatsminister als Festredner begrüßen. Für die kommende Neuauflage am 19. September kündigte Wittmann als Festrednerin Europaministerin Emilia Müller an.
„Seit Beginn des neuen Schuljahres beteiligt sich der Verein auch an der Ganztagsbetreuung der 8. Klasse der Hauptschule“, sagte Wittmann. Der Verein gebe jede Woche zwei Stunden praktischen Unterricht und vermittle Praktikumsplätze. Ein Lob hatte er noch für Schriftführer Pinzl, der eine interessante und umfassende Vereinszeitung erstellt habe.
Kassier Horst Knötig berichtete von den Finanzen, die Revision übernahmen Günther Klein und Heinz Pledl.
Nach der Entlastung der Vorstandschaft übernahm der Wahlausschuss mit Bürgermeister Georg Bruckner, Walter Schlicht und Stefan Preißer die Versammlungsleitung.

Neuwahlen und Ehrungen

In geheimer Wahl wurden bestätigt: Vorsitzender Franz Wittmann, Stellvertreter Karl-Heinz Pledl, Schriftführer Alois Pinzl jun., Kassier Horst Knötig. Webmaster ist künftig Stephan Multerer, Fahnenjunker ist Christoph Bauernfeind. Den Ausschuss bilden Albert Bielmeier, Martin Wühr, Günther Klein, Isabella Bauernfeind, Erwin Schürzinger, Klaus Zinnöcker, Hubert Haimerl, Josef Aichinger sowie Ehrenvorsitzender Alois Pinzl sen.
In seinem Grußwort bezeichnete Bürgermeister Georg Bruckner die Handwerker als einen Vorzeigeverein für die Stadt Viechtach, den Mitgliedern wünschte er stets volle Auftragsbücher.
Mit Hermann Wagner, Andreas Heiland, Otto Wagner und Archimede Bonatesta konnte Wittmann vier neue Mitglieder in den Verein aufnehmen. Damit beträgt der Mitgliederstand 327, davon 13 Damen und 16 Ehrenmitglieder.
Für langjährige Mitgliedschaft wurden folgende anwesende Mitglieder geehrt: 30 Jahre Josef Engl, Rudolf Jungbeck, Ehrenvorsitzender Alois Pinzl, Walter Schlicht; 40 Jahre: Ferdinand Baumgartner, Josef Pledl; 50 Jahre: Anton Ebner.  - vbb/gsc

Die neue- und wiedergewählte Vorstandschaft für 3 Jahre




v. l.
Schriftführer Alois Pinzl jun.
Vorsitzender Franz Wittmann
stellv. Vorsitzender Karl-Heinz Pledl
Kassier Horst Knötig




Geehrte Mitglieder für 30, 40 bzw. 50 Jahre Mitgliedschaft

Der Vorstand mit den Geehrten: (v. l.) Franz Wittmann, Anton Ebner, Alois Pinzl sen. , Josef Pledl, Ferdinand Baumgartner, Rudolf Jungbeck, Josef Engl und Walter Schlicht.

Zurück zum Seiteninhalt