Thema Sonne 3.0 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Bildung > Schulprojetkte > Schuljahr 2016
Mittelschule: Sonne – Jeden leuchtet sie!“

Ausstellungseröffnung 16. Mai – 14.15 Uhr

Nach einem dreiviertel Jahr Vorbereitung ist es nun soweit. Die offene Ganztagesklasse der Mittelschule präsentiert die Umweltausstellung „Sonne – Allen leuchtet sie!“. Erstmals findet die Ausstellung in der Aula der neu renovierten Mittelschule statt.

Die Sonne ist das Zentrum unseres Sonnensystems, und sie ist ein riesiger Kernreaktor: In ihrem Inneren wird durch die Verschmelzung von Wasserstoff zu Helium bei Temperaturen um 15 Millionen Grad Energie gewonnen. An ihrer Oberfläche herrschen immerhin noch Temperaturen von rund 5700 Grad Celsius. Von dieser Oberfläche, der Photosphäre, strömen Licht und Wärme ins All. Die Sonne erhält alles Leben auf der Erde, sie leuchtet uns, erwärmt den Boden, die Meere, die Atmosphäre, sie steuert das Klima, sie bringt Trockenperioden und Eiszeiten, sie treibt den Wind, der über die Erde weht und unser Wetter bestimmt. Ihre Stürme stören Radioverbindungen, verursachen elektrische Ladungen und markieren sogar die Baumringe mit Radioaktivität. Die Sonne ist zwar nur ein Stern unter vielen in unserer Milchstraße und dabei noch nicht mal ein besonderer. Aber für uns ist die Sonne der bei weitem wichtigste Himmelskörper. So waren die Themenfelder der diesjährigen Ausstellung schnell definiert.

• Sonne – Zentrum im Sonnensystem
• Sonne – als Energieträger
• Sonne – als Wärmespender
• Sonne – als Lichtquelle
• Sonne – als Zeitmesser

Am Wochenende vervollständigen die Schüler mit ihrem Projektbetreuer Alois Pinzl die 8. Umweltausstellung in der Mittelschule. Auf 22 Stellwänden und zahlreichen Tischen wurden 72 Lernplakate und zahlreiche Exponate aufgebaut, darunter Wind- Brennstoffzellen- und Solarfahrzeuge-Baukästen, Sonnenuhren, Zapfenhygrometer u. v. m.. Am Dienstag, den 16. Mai wird die interessante Ausstellung durch Landrat Michael Adam eröffnet. Ihr Kommen bereits zugesagt haben mehrere Bürgermeister, Schulleiter und weitere Ehrengäste. Erwartet werden außerdem Firmenvertreter, sowie die Verantwortlichen des Handwerkervereins und der Caritas Viechtach.

Zu bestaunen werden auch Versuche und Produkte sein, die während des Jahres von den Schülern durchgeführt und gebaut wurden. Unterstütz wurden die Projekte u. a. vom Landkreis Regen und der Stadt Viechtach sowie verschiedenen Firmen und Banken. Die Projekte sind mittlerweile überregional bekannt, geschätzt und durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt..

Die Ausstellung kann die nächsten vier Wochen von Schulklassen besucht werden. Außerdem besteht während der Schulzeit die Möglichkeit, die Umweltausstellung zu besichtigen. Gerne ist Projektbetreuer Alois Pinzl bereit, die Ausstellung Gruppen zu präsentieren, diese sollen jedoch unter 09942/6705 oder eMail Alois@Pinzl.eu angemeldet werden. „Die Jugendlichen hätten sich auf alle Fälle viele Besucher verdient“, betont der städtische Umweltbeauftragte.


Projektleiter Alois Pinzl beim Aufbau der Ausstellung in der Mittelschule

Zurück zum Seiteninhalt