Strom - So entstehst Du 1.0 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Bildung > Schulprojetkte > Schuljahr 2012

Mittelschule – Ganztagesklasse stemmt Ausstellung

Energie-Scouts werden ausgebildet; Ausstellungseröffnung am 12. Juni 2012 unter dem Motto:
Strom – So entstehst Du!



Im Rahmen der gebundenen Ganztagesbetreuung an der Mittelschule Viechtach ist seit Jahren der Handwerkerverein Viechtach e. V. eingebunden. Jeden Dienstagnachmittag, werden die Jugendlichen von 13.30 – 15.30 Uhr betreut.


Der Verein hat auch für das Schuljahr 2011/12 ein Bildungskonzept erarbeitet. So versteht man sich als Bindeglied zwischen Allgemeinbildender Schule und Berufsleben.  Aufgelockert wird das Betreuungsangebot, durch viel Projektierten Praxisunterricht  und Betriebsbesichtigungen, in denen die Jugendlichen erfahren, was im Berufsleben auf sie zukommt.


Bereits in den vergangenen Schuljahren wurde unter der Leitung von
Betreuer und Stadtrat Alois Pinzl an Umweltprojekten wie: „Mensch – Da lebst Du!“ (im Mittelpunkt stand der Mensch in seiner Umwelt), „Müll – So bist Du!“ (im Mittelpunkt stand das Thema Abfall) oder „Tier – Da wohnst Du!“ (im Mittelpunkt standen Tiere unserer Heimat) gearbeitet. Die Ergebnisse wurden alle Jahre in Form einer Umweltausstellung und mit einer gegründeten Schulfirma der Öffentlichkeit präsentiert. So wurden in den letzten Jahren Abfalleimer gefertigt, die von der Ganztagesklasse aufgestellt, geleert und der Müll recycelt wurde oder Nistkästen für Vögel im gesamten Stadtgebiet aufgestellt wurden. Die Projekte sind mittlerweile überregional bekannt, geschätzt und durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt.


Auch in diesem Jahr arbeitet die Klasse G 9b an einem ganzheitlichen Projekt. Ein Jahr lang wird man sich mit dem Thema Energieversorgung und Strom beschäftigen. So heißt das Motto in diesem Schuljahr: „Strom – So entstehst Du!“


Die 20 Schülerinnen und Schüler wurden in vier Gruppen eingeteilt (Scout, Produktion, Marketing und Kreativ). Die „Kreativ – Abteilung“ bereitet eine Ausstellung zum Thema: „Strom – So entstehst Du!“ vor. Exponate werden organisiert und Plakate entworfen, gemalt und beschriftet. Alois Pinzl, der zugleich Umweltbeauftragter der Stadt Viechtach ist möchte, dass die Jugendlichen Organisationsgeschick lernen und Verantwortung übernehmen. Außerdem können sie Kreativität und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen. Die Themenfelder wurden bereits erarbeitet: 1. Stromerzeugung 2. Stromeinsparung 3. Energiespeicherung 4. Gefahren durch Strom.


Handwerkliches Geschick ist in der Abteilung „Produktion“ gefragt. Hier werden mit KOSMOS-Baukästen verschieden funktionsfähige alternative Energiearten zusammen gebaut. Von der Windkraftanlage, über Photovoltaikanlagen bis hin zu Wasserkrafträder und sogar eine Brennstoffzelle werden geschraubt, gelötet und gesteckt. Die fertigen Modelle werden in der Ausstellung zu besichtigen sein. Anhand der wirklichkeitsgetreuen Miniaturanlagen kann Energiegewinnung veranschaulicht und begreifbar gemacht werden. Beispielsweise wurde aus Abfall eine Müllverbrennungsanlage gebaut.


Die Gruppe „Marketing“ wird das Schulprojekt präsentieren. Presseberichte und Anschreiben werden gefertigt, ein eigenes Logo wurde bereits entworfen. Außerdem sind Sponsoren zu suchen. Immerhin kosten alleine die Baukästen für das Team Produktion fast 500 €. Spontan hat sich die GenoBank DonauWald e.G. bereit erklärt, die Kosten hierfür zu übernehmen. Die Gesamtkosten des Projekts wurden auf ca. 1500 € kalkuliert. In den vorangegangen Jahren wurden die Unkosten, durch die eigene Produktion selbst „verdient“. In diesem Jahr wird man kein Geld einnehmen, denn die geplante Windkraftanlage auf dem Schuldach wäre nicht rentabel. Immerhin hat sich die Klasse aber intensiv mit dem Thema beschäftigt (Ertrag, Windgeschwindigkeit, Schattenwurf, Lärmemission und Genehmigung).


Eine Besonderheit ist in diesem Jahr das Team „Scout“. Die fünf Jugendlichen recherchieren viel im Internet und erarbeiten eine Info-Broschüre für Schulen und Schulklassen. Das Ziel ist: Energieeinsparung im Klassenzimmer und an der Schule. Das Bewusstsein ist das Wichtigste, so Alois Pinzl. Wer erkennt, dass geöffnete Fenster, brennende Lampen, StandBy Betrieb am Overhead-Projektor oder aufgedrehter Thermostate am Heizkörper Energievergeudung bedeuten kann, der wird darauf achten, dass keine Energie verschwendet wird. Denn verschwendete Energie bedeutet nicht nur vermeidbare Kosten, sondern vor allem aktiver Umweltschutz. Aus diesem Grund werden die Schüler/Innen zu Energie-Scouts „ausgebildet“.


Das gesamte Projekt wird der Öffentlichkeit in Form der Ausstellung am 12. Juni 2012 (Eröffnung) präsentiert. Dafür wird wieder die Aula der Mittelschule genutzt.

Die Klasse 9bG der Mittelschule Viechtach präsentiert die ersten Lernplakate und die Inhalte der Ausstellung an der Tafel; mit ihrem Betreuer und Projektleiter Alois Pinzl (rechts)

   
Das Team Marketing

   
Das selbst entworfenes Logo von Team Marketing

Zurück zum Seiteninhalt