Energiewende 2013 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Aktivitäten > Aktiv politisch > Empfänge

Energiewende – Im Verbund mit dem Handwerk

Die Kaminkehrerinnung Niederbayern ist bekannt für ihre vorbildliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. So wurde in diesem Jahr bereits ein Sylvester Empfang mit Staatsminister a. D. Erwin Huber und ein Neujahrsempfang mit Staatssekretär im Innenministerium Gerhard Eck durchgeführt.

Vergangene Woche besuchte nun der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer die Handwerksinnung. Ein „Stell-Dich-Ein“ von politischen Mandatsträgern (darunter Ernst Hinsken MdB und Max Straubinger MdB – die Landräte Trapp und Bernreiter – zahlreiche Abgeordnete aus Land- und Bezirkstag - etliche Bürgermeister, darunter Markus Baierl der Gemeinde Moosthenning), beruflichen Vertretern (LIM Oswald Wilhelm und Handwerkskammer Präsident Franz Prebeck) und behördliche Vertreter (Regierungen und Landratsämter) waren gekommen. Zwei Stunden nahm sich der Bayerische Landesvater Zeit, um vor etwa 400 geladenen Gästen und Kaminkehrern zum Thema: „Energiewende – nicht ohne das Handwerk“ zu sprechen. Für die Organisation war u. a. der Viechtacher Kaminkehrer und Umweltbeauftragte Alois Pinzl verantwortlich. Für die Einbindung der Energieziele, werde das Handwerk eine tragende Rolle spielen, so Seehofer.

Um auch regional das Thema Energiewende weiter zu bringen, lud Pinzl (zugleich auch Handwerkervorstand und Kreisvorsitzender des CSU Arbeitskreis Umwelt) für diese Woche den Staatsminister Dr. Marcel Huber nach Viechtach ein. Am Freitag unterhalten sich geladene Vertreter von Handwerk, Wirtschaft und Umweltorganisationen mit dem Bayerischen Umweltminister zum Thema: „Was kann das regionale Handwerk zur Energiewende beitragen?“. Auf der Agenda steht auch die Infrastruktur im Bayerischen Wald (Straßen, Bahn, DSL) unter umweltrelevanten Gesichtspunkten.


Zurück zum Seiteninhalt