Oktoberfest 2015 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Aktivitäten > Aktiv gesellschaftlich > Oktoberfest
Oktoberfest 2015 -- Zwei kräftige Schläge und dann floss das Bier

Volles Haus beim 14. Oktoberfest des Handwerker-Vereins Viechtach – Bürgermeister als geübter Anzapfer

"O’zapft is" – Nach zwei Schlägen von Stadtoberhaupt Franz Wittmann ist das Festbier beim 14. Oktoberfest des Handwerervereins Viechtach geflossen. Über 280 Gäste feierten zusammen mit den Handwerkern am Samstagabend in der Stadthalle. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Blaskapelle "Rehberg Blosn".

Ab 19 Uhr war Einlass in die Stadthalle. Um 19.30 Uhr dann floss das kühle Nass beim Bieranstich aus dem Zapfhahn. Zwei Schläge brauchte es mit dem Hammer, dann schenkte Bürgermeister Franz Wittmann zusammen mit Handwerker-Vorsitzendem Alois Pinzl, zweitem Vorsitzenden Karl-Heinz Pledl und Vertretern der Gesellschaftsbrauerei das Festbier mit 13,5 Prozent Stammwürze und 5,6 Prozent Alkoholgehalt aus.

"Ich bedanke mich bei der wirklich guten Zusammenarbeit der Viechtacher Vereine, ohne die das Oktoberfest nicht möglich wäre", sagte Vorsitzender des Handwerkervereins Viechtach, Alois Pinzl. Ein besonderer Gruß galt dabei den Partner-Handwerkervereinen aus Prackenbach, Kollnburg und Sankt Englmar, die mit Abordnungen das Fest besuchten. Ein großer Dank ging auch an die vielen Helfer des Handwerkervereins, darunter vor allem Ehrenvorstand Alois Pinzl senior.

Auch einige Stadträte und zwei Kreisräte sowie Viechtachs Zweiter Bürgermeister Hans Greil durften die Handwerker in der Stadthalle begrüßen. Von der Gesellschaftsbrauerei Viechtach waren operativer Brauereileiter Andreas Eidenschink, Betriebsleiter Andreas Preißer sowie die Familie Kosina anwesend.
Der Handwerkerverein sei einer der am stärksten an Feierlichkeiten beteiligten Vereine, sagte Handwerker-Chef Alois Pinzl. Ob Saitensprung, Maibaumaufstellen, Bürgerfest oder Ferienprogramm − die Handwerker seien immer mit dabei und würden sich vor keiner Aufgabe drücken. "Die Handwerker sind ein Traditionsverein, der immer da ist, wenn die Stadt Viechtach Unterstützung braucht− und das gehört gewürdigt", fand Alois Pinzl. Dem stimmte Rathauschef Franz Wittmann zu und wünschte den Gästen "gute Unterhaltung und ein zünftiges Fest".

Mit Prosit und bayerischer Festmusik unterhielt die Drachselsrieder Blaskapelle "Rehberg Blosn" die über 280 Festgäste bis in die späten Abendstunden. Auch für das leibliche Wohl war mit Festschmankerln sowie Kaffee, Kuchen und Brezen bestens gesorgt. Der Erlös des Festes kommt dem Handwerkermuseum Viechtach zugute. − stm

Gleich fließt das Festbier: Bürgermeister Franz Wittmann (von rechts) beim Bieranstich mit Brauereileiter Andreas Preißer, operativem Leiter Andreas Eidenschink, zweitem Handwerker-Vorsitzendem Karl-Heinz Pledl und Handwerker-Chef Alois Pinzl. − Foto: S. Muhr


an der Kuchentheke gab´s Brezen, Schmalzgebäck, Torten und Kaffee


das bewährte Schankteam schenkten fast 4 Hl aus


das Küchenteam sorgte mit Krustenbraten, Käseteller, Wurstsalat, Würstl und Sulzen das keine hungrig blieb


D Rehberg Blosn sorgte für beste Unterhaltung


mit fast 300 Gästen war die Stadthalle auch in diesem Jahr voll – Dank der gekommenen 18 Vereine
Zurück zum Seiteninhalt