1.Sitzung 2013 - Handwerkerverein Viechtach

Counter/Zähler
Direkt zum Seiteninhalt
Verein > Vorstandssitzungen > 2013

1. Vorstandssitzung 2013 der Handwerker

Handwerker wollen sich verstärkt um Junghandwerker kümmern


Über viele Aktivitäten im ersten Quartal konnte der Vorsitzende des Handwerkvereins Alois Pinzl jun. in der 1. Vorstandssitzung im Gasthaus Sonnenblick in Schlatzendorf berichten.
Fast 40 Termine wurden seit der letzten Vorstandssitzung im Dezember wahrgenommen. Dazu gehörten die Helferfeier, der Nikolausbesuch und die Jahreshauptversammlung. Außerdem organisierte der Verein im Berichtszeitraum eine Besichtigung einer Biogasanlage und beteiligte sich an der Viechtacher Faschingshochzeit.
Auch im Museum, dem „Haus des Handwerks“ konnte Ehrenvorsitzender Alois Pinzl zahlreiche Gruppen begrüßen, u. a. die Altenpflegeschule aus Bad Kötzting. Beschlossen wurde für das Museum der Kauf von zwei Trägerfahnen. Außerdem soll ein Rednerpult angeschafft werden, das im Vorderteil das geschnitzte Wappen tragen soll.
Im zweiten Quartal organisiert der Verein eine Fahrt zur Handwerksmesse in München und einen mehrtägigen Staplerführerschein. Außerdem wird die Umweltausstellung „Wasser – Alles braucht dich!“ eröffnet. Das Projekt ist Bestandteil der Nachmittagsbetreuung, die der Verein seit nunmehr fünf Jahren an der Mittelschule durchführt. Die Vatertagswanderung führt in diesem Jahr nach Münchshöfen, dort wird der alte Troidkasten indem ein Museum errichtet wurde besichtigt.
Am 03. Mai besucht Dr. Marcel Huber, der Bayerische Umweltminister den Handwerkerverein im Museum. Vorsitzender Alois Pinzl bereitet das politische Gespräch unter handwerklichen Gesichtspunkten vor und lädt dazu etwa 30 Gäste ein. Fokussiert werden die Gäste aus den Bereichen Handwerk, Industrie und Politik.
Zentrales Thema der ersten Vorstandssitzung war die Einbindung von Junghandwerker in den Verein. Verschiedene Möglichkeiten wurden diskutiert. In einer Veranstaltung sollen junge Gesellen eingeladen werden. Die Adressen will man von der Handwerkskammer bzw. von den Innungen organisieren. Der Termin soll im Herbst anberaumt werden. Der Verein soll sich nach Möglichkeit noch moderner präsentieren.
Nach zahlreichen kleineren Beschlüssen, die Anschaffungen, organisatorisches und Aufnahmen betrafen, schloss der Vorsitzende die harmonisch verlaufene Vorstands- und Ausschusssitzung.


Zurück zum Seiteninhalt